Mit der Moonwave auf dem Atlantik

Wir waren im letzten Oktober mit “Salty Dog” wieder in Kroatien und hatten einen schönen, sonnigen Abschlußtörn. Vor der istrischen Küste, auf dem Heimweg zurück nach Italien, rief Stephan an. Er ist ein Freund und Weggefährte und hat ein Gunboot 60 Katamaran zu einer Hybrid- Segelyacht ausgebaut. Stephan will die Moonwave im Rahmen der CARIB…

Törnplanung in Kroatien

Das Angebot an verfügbaren Revierinformationen für Kroatien ist recht breit und von unterschiedlicher Qualität. Ich stelle in diesem Artikel Revierführer, Navigations- und Wetter-Apps vor, die sich auf unseren Reisen bewährt haben. Navigation und Reiseplanung Zur Navigation nutze ich seit 2016 Navionics (Daten und Software). Nautische Karten für Mobil, GPS Plotter und PC werden bei Navionics…

Informationen für Mitsegler

Erste Informationen zur technischen Ausstattung von Salty Dog, dem Zusammenleben auf einem Segelschiff und Tips zur Törn-Vorbereitung. Ausstattung Unser Salty Dog (Beneteau 423 Ozeans) ist eine stabile, gepflegte und hochseetaugliche Fahrtenyacht. Sie ist ca. 14 Meter lang, 5 Meter breit, 16 Meter hoch und hat 1,70, Tiefgang. Mit Proviant und Mannschaft wiegt sie etwa 9…

Urlaubstörn nach Dubrovnik

Von Lignano nach Dubrovnik und zurück Ich plane einen Urlaubs und Mitsegeltörn von Italien entlang der istrischen Küste, über die dalmatischen Inseln und die Kornaten nach Dubrovnik und zurück (ca. 700 Seemeilen in 4 Wochen Segelzeit). Das Mitsegeln ist auch nur für einen Teil der Strecke möglich. Beschreibung Von Italien kommend überqueren wir den Golf…

Im Herbst zu den Dalmatischen Inseln

Nachdem ich die geplante Überführung durchs Mittelmeer nach Nordspanien wegen notwendiger Reparaturen am Schiff leider absagen musste, freue ich mich, dass Klaus und Sabine für einen herbstlichen Kroatientörn zugesagt haben. Wir haben 12 Tage Zeit und wollen uns die kroatische Inselwelt näher ansehen. Am Ende haben wir einen guten ersten Eindruck von der istrischen Westküste…

Mitsegeln – Überführung durchs Mittelmeer

Geplante Strecke geht von Lignano Sabadioro an der Adria (zw. Venedig und Triest) nach La Coruña in Nord-Spanien. Geplanter Zeitraum der Überführung vom 1. Oktober bis 05.November 2016. Wir suchen für jede Etappe zwei segelbegeisterte Mitsegler. Der Törn setzt eine gewisse Segelerfahrung voraus und wird im Wachsystem gefahren. Der Törn bietet eine äußerst interessante Route…

Der erste Probeschlag

Endlich mal raus aus der Lagune Nachdem wir (gebeutelt durch Reparaturen und unpassendes Wetter) mit dem Schiff noch nie richtig segeln waren, soll es heute losgehen. Martin ist gestern Abend in Venedig gelandet und heute ist ein Probeschlag von Lignano nach Grado geplant. Wir wollen die reparierte Rollfock-Einrichtung ausprobieren, das Groß mal in Aktion sehen…

Unter Motor – Tips und Tricks

Für mich sind (Hafen)manöver unter Motor immer noch spannend. Hier einige Kniffe vom letzten Skippertrainig mit. Was man immer wieder gern vergisst: Die Motor-Gedenk-Sekunde im Leerlauf – bevor man weiter schaltet Moderat “aufstoppen” und lieber schon 5-6 Meter eher (mit wenig Fahrt) den entgegengesetzten Gang einlegen Abbrechen und noch mal anlaufen ist erlaubt Der Radeffekt:…

Richtig Segel reffen

Während meiner Ausbildung auf der Ostsee, hatte man uns beigebracht zum Reffen der Segel in den Wind zu gehen. Bei dieser Art zu reffen, hat man während des Manövers kaum Kontrolle über das Schiff und die Segel schlagen fürchterlich. Es war für mich eine Offebahrung  als ich beim Skippertraining mit Club Nautik im Frühling gesehen…

Mann über Bord – Münchner Manöver

Das Münchner Manöver ist ein Mann-über-Bord Manöver und eine praktische Alternative zum “klassischen” Q-Wende Manöver. Ideale Ausgangslage ist AmWind oder HalbWind Kurs. Es lässt sich aber aus jedem Windkurs fahren. Was ist zu tun? Schiff auf Amwindkurs bringen Zwei Schifflängen ablaufen Beidrehen über die Wende Nach der Wende die Fock backstehen lassen und die Großschot ganz…

Endlich in Lissabon

Ich wohne in einer kleinen Wohnung am Rande der Alfama. Die Straße ist klein und uralt. Der Taxifahrer hatte Mühe sie zu finden. Beim Eintreffen begrüßt mich Donna Adalia von Lissabon Altstadt. Ich wuchte meinen Seesack die enge Treppe hoch, zahle im voraus und bin allein. Vorsichtig schaue ich aus dem Fenster. Vor dem Fenster die klassische,…